2018.04.10 - USD/CHF

Marktkommentar: 10. April 2018

Seit Mitte Februar befindet sich der US-Dollar im Verhältnis zum Schweizer Franken (USD/CHF) in einer aufwärtsgerichteten Korrekturbewegung als Reaktion auf die heftigen Verluste seit Mitte Dezember 2017.

Dank der jüngsten Kursgewinne erholte sich das Paar wieder zurück über die Glättungen der letzten 38- und 90-Tage. Voraussetzung für Zugewinne ist jetzt allerdings ein nachhaltiger Spurt über die 200-Tage-Linie (akt. bei 0,9656 Franken). Untermauert wird diese Hürde durch eine horizontale Widerstandslinie aus mehreren Hoch- und Tiefpunkten der letzten 12 Monate bei 0,9700 Franken.

Hoffnung auf eine mittelfristige Wende macht unter dessen der positive Schnittpunkt der 38- und 90-Tage-Linie im Dunstkreis der psychologisch wichtigen Marke von 0,9500 Franken. Die Bullen könnten dieses Kursniveau als Sprungbrett für einen Wiederanstieg über die o.g. Widerstandsmarken nutzen.

Die technischen Indikatoren sprechen eine Fortsetzung der Erholungsbewegung der letzten Wochen. Der trendfolgende MACD hat nach einer kurzen Verschnaufpause wieder ein Einstiegssignal generiert, während  sich der RSI an einer langfristigen Aufwärtstrendlinie im Indikatorenverlauf zu stabilisieren scheint.

Bei einer positiven Kursentwicklung befindet sich das nächste Kursziel zwischen 0,9730 bis 0,9760 Franken. Auch hier verlaufen gleich mehrere markante Hoch- und Tiefpunkte der letzten Monate. Danach begrenzt die Oberseite die 90-Wochen-Linie bei rund 0,9800 Franken.

Eine Rückabwicklung der Kursgewinne droht bei einem Abgleiten unter den Schnittpunkt der o.g. Glättungslinien in der Kursregion um 0,9500 Franken. In diesem Fall müssten sich Anleger auf Verluste in Richtung der unteren Begrenzungslinie bei 0,9430 Franken einstellen.

CFD auf USD/CHF im Tageschart – aus dem Nanotrader

Jetzt Demokonto bei WH Selfinvest eröffnen

Jetzt an kostenlosen Trading-Kursen und Webinare teilnehmen

Disclaimer

Daniel-Schuetz.de bietet ausschließlich beratungsfreie Dienstleistungen an. Der Inhalt dieser Analyse enthält keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf auch nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten oder -produkten dar.

Daniel-Schuetz.de haftet nicht für Schäden, welche auf einzelne Kommentare und Aussagen auf Analysen von Daniel-Schuetz.de zurückzuführen wären oder sind und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des dargestellten Inhaltes.

Alle Links wurden sorgfältig ausgewählt. Eine Haftung für deren Inhalt oder Richtigkeit wird ausgeschlossen. Den Links zu folgen erfolgt auf eigenes Risiko.

Somit trägt der Anleger ausschließlich alleinverantwortlich das Risiko für seine Anlageentscheidungen.

Die dargestellten Analysen und Kommentare enthalten keine Berücksichtigung Ihrer persönlichen Investitionsziele, Ihrer finanziellen Verhältnisse oder Bedürfnisse. Der Inhalt wurde nicht gemäß der gesetzlichen Vorschriften für Finanzanalysen erstellt und muss daher vom Leser als Marketinginformation angesehen werden.

Daniel-Schuetz.de untersagt die Vervielfältigung oder Veröffentlichung ohne ausdrückliche Genehmigung.

FX (Währungshandel) und CFDs sind gehebelte Produkte. Sie sind nicht für jeden Anleger geeignet, da sie ein hohes Maß an Risiko für Ihr Kapital bergen und Sie Verluste über den Totalverlust hinaus erleiden. Bitte vergewissern Sie sich, dass Sie alle Risiken verstehen.

Quelle : www.daniel-schuetz.de

 

10 essentielle Stop Orders für Trader  Technische Analyse: der RSI Indikator  Trading: Aktives traden des DAX

 

Ihnen gefällt der Inhalt unserer Webseite?
Registrieren Sie sich, um kostenlos einmal im Monat per E-Mail eine Übersicht aller neuer Artikel und Trading-Ideen zu erhalten. Jeden Monat veröffentlichen wir mindestens 4 Artikel.