2018.02.21 - KUPFER

Marktkommentar: 21. Februar 2018

Kupfer hat sich nach seiner jüngsten Erholungsrallye wieder etwas zurückgezogen. Am Freitag notierte das Industriemetall in der Spitze auf 327,10 konnte das Niveau aber nicht halten und befindet sich nach dem Fehlausbruch nun wieder auf dem Rückzug in Richtung der Schlüsselunterstützung aus mehreren Tiefpunkten und dem 38,2% Fibonacci-Retracement der gesamten Rally von 302,50 bis 327,10 bei 317,70 Dollar.

Schlüsselunterstützung bei 317,70 Dollar im Fokus

Fällt nun diese besagte Chartunterstützung bei 317,70 Dollar nachhaltig, dann definieren einige dynamische Glättungslinien die nächsten Anlaufziele in der Kursregion um 314,12 Dollar. Danach ist der Weg zur nächsten Haltelinie bei 312,83 Dollar frei.

Technische Indikatoren in der Stunde sprechen für Erholung

Die technischen Indikatoren sprechen dagegen für eine Erholung im Stundenchart. So hat der langsamere MACD ein positives Schnittmuster erzeugt. Auf einen hohen Reifegrad der jüngsten Korrekturbewegung verweist auch der RSI, der eine positive Divergenz zeigt. Das ist aller Regel nach ein Signal für eine Trendwende.

Negativ zu interpretieren ist dagegen die Slow Stochastik im Tageschart, die Spielraum auf der Unterseite offenbart.

Kupfer braucht raschen Wiederanstieg über 320,25/325,67

Für eine positive Weichenstellung braucht Kupfer nun schnell einen Wiederanstieg über die charttechnische Widerstandsmarke bei 320,25 und 325,67, da dem Industriemetall ansonsten weitere Verluste in Richtung der o.g. Kursmarken drohen.

CFD auf Kupfer im Stundenchart – aus dem Nanotrader

Jetzt Demokonto bei WH Selfinvest eröffnen

Jetzt an kostenlosen Trading-Kursen und Webinare teilnehmen

Disclaimer

Daniel-Schuetz.de bietet ausschließlich beratungsfreie Dienstleistungen an. Der Inhalt dieser Analyse enthält keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf auch nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten oder -produkten dar.

Daniel-Schuetz.de haftet nicht für Schäden, welche auf einzelne Kommentare und Aussagen auf Analysen von Daniel-Schuetz.de zurückzuführen wären oder sind und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des dargestellten Inhaltes.

Alle Links wurden sorgfältig ausgewählt. Eine Haftung für deren Inhalt oder Richtigkeit wird ausgeschlossen. Den Links zu folgen erfolgt auf eigenes Risiko.

Somit trägt der Anleger ausschließlich alleinverantwortlich das Risiko für seine Anlageentscheidungen.

Die dargestellten Analysen und Kommentare enthalten keine Berücksichtigung Ihrer persönlichen Investitionsziele, Ihrer finanziellen Verhältnisse oder Bedürfnisse. Der Inhalt wurde nicht gemäß der gesetzlichen Vorschriften für Finanzanalysen erstellt und muss daher vom Leser als Marketinginformation angesehen werden.

Daniel-Schuetz.de untersagt die Vervielfältigung oder Veröffentlichung ohne ausdrückliche Genehmigung.

FX (Währungshandel) und CFDs sind gehebelte Produkte. Sie sind nicht für jeden Anleger geeignet, da sie ein hohes Maß an Risiko für Ihr Kapital bergen und Sie Verluste über den Totalverlust hinaus erleiden. Bitte vergewissern Sie sich, dass Sie alle Risiken verstehen.

Quelle : www.daniel-schuetz.de

 

10 essentielle Stop Orders für Trader  Technische Analyse: der RSI Indikator  Trading: Aktives traden des DAX

 

Ihnen gefällt der Inhalt unserer Webseite?
Registrieren Sie sich, um kostenlos einmal im Monat per E-Mail eine Übersicht aller neuer Artikel und Trading-Ideen zu erhalten. Jeden Monat veröffentlichen wir mindestens 4 Artikel.