2018.01.05 - AUS/USD

Marktkommentar: 05. Januar 2018

Am Donnerstag ist der australische Dollar im Verhältnis zum US-Dollar auf den höchsten Stand seit 13. Oktober gestiegen.

Aufrieb gab der Rohstoffwährung die unaufhaltsame Rally der Goldpreise. Mit zusätzlichem Rückenwind von guten Konjunkturdaten aus China stieg das Paar zurück auf die Glättung der letzten 200 Wochen bei 0,7860.

Konjunktur in China zeigt sich robust

Die Konjunktur in China zeigt sich also weiter robust. So stieg der vom Wirtschaftsmagazin erhobene Caixin Einkaufsmanagerindex für den Servicesektor per Dezember um 2 Punkte auf 53,9. Das ist der höchste Stand seit einem Jahr. Für die chinesische Regierung ist das Wachstum im Servicebereich besonders wichtig, weil sie die Wirtschaft umgestalten will.

Im asiatischen Geschäft werden die australischen Handelsbilanzzahlen per November veröffentlicht. Volkswirte rechnen mit einem Überschuss von 915 Millionen Dollar. Von Interesse werden hier vor allem die Ausfuhren der Basismetalle sein. Gute Zahlen dürften dem australischen Dollar am Freitag zunächst deutlichen Auftrieb geben.

AUD-Rallye dürfte weitergehen

Von der Markttechnik stehen die Zeichen der Zeit auf grün. Gelingt den Bullen eine Stabilisierung über der 200-Wochen-Linie bei 0,7860 dürfte sich die Erholungsbewegung zunächst in Richtung der Oktoberhochs von 0,7896 ausdehnen.

Die technischen Indikatoren sind zwar auf breiter Front überkauft; Zeichen einer Trendumkehr sind aber nicht zu erkennen.

 

Aufgrund der beschriebenen Ausgangslage halte ich eine sich fortsetzende Stärkeentwicklung in den nächsten Tagen für wahrscheinlich.

CFD auf den AUDUSD im Tageschart – aus dem Nanotrader

Jetzt Demokonto bei WH Selfinvest eröffnen

Jetzt an kostenlosen Trading-Kursen und Webinare teilnehmen

Disclaimer

Daniel-Schuetz.de bietet ausschließlich beratungsfreie Dienstleistungen an. Der Inhalt dieser Analyse enthält keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf auch nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten oder -produkten dar.

Daniel-Schuetz.de haftet nicht für Schäden, welche auf einzelne Kommentare und Aussagen auf Analysen von Daniel-Schuetz.de zurückzuführen wären oder sind und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des dargestellten Inhaltes.

Alle Links wurden sorgfältig ausgewählt. Eine Haftung für deren Inhalt oder Richtigkeit wird ausgeschlossen. Den Links zu folgen erfolgt auf eigenes Risiko.

Somit trägt der Anleger ausschließlich alleinverantwortlich das Risiko für seine Anlageentscheidungen.

Die dargestellten Analysen und Kommentare enthalten keine Berücksichtigung Ihrer persönlichen Investitionsziele, Ihrer finanziellen Verhältnisse oder Bedürfnisse. Der Inhalt wurde nicht gemäß der gesetzlichen Vorschriften für Finanzanalysen erstellt und muss daher vom Leser als Marketinginformation angesehen werden.

Daniel-Schuetz.de untersagt die Vervielfältigung oder Veröffentlichung ohne ausdrückliche Genehmigung.

FX (Währungshandel) und CFDs sind gehebelte Produkte. Sie sind nicht für jeden Anleger geeignet, da sie ein hohes Maß an Risiko für Ihr Kapital bergen und Sie Verluste über den Totalverlust hinaus erleiden. Bitte vergewissern Sie sich, dass Sie alle Risiken verstehen.

Quelle: www.daniel-schuetz.de

 

10 essentielle Stop Orders für Trader  Technische Analyse: der RSI Indikator  Trading: Aktives traden des DAX

 

Ihnen gefällt der Inhalt unserer Webseite?
Registrieren Sie sich, um kostenlos einmal im Monat per E-Mail eine Übersicht aller neuer Artikel und Trading-Ideen zu erhalten. Jeden Monat veröffentlichen wir mindestens 4 Artikel.