Tradingsignal: Erstellen Sie Ihre eigene Kerzenformation

Tradingsignal: Erstellen Sie Ihre eigene Kerzenformation (V1)

Eigene Kerzenformationen entwickeln

Die offene Architektur des NanoTraders des Brokers WHSelfinvest erlaubt es Anlegern und Tradern, ihre eigenen Strategien zu entwickeln und semi- oder vollautomatisiert zu testen und zu traden. Ein besonderes Tool ist das Instrument „Ihre Kerzenformationen“, das die Programmierung einer eigenen Abfolge von Candlesticks ermöglicht. Auf dieser Weise kann der Trader sämtliche Kerzen-Kombinationen testen und neue Ideen oder Strategien entwickeln.

Die Handelszeit festlegen

Die Programmierung erfolgt in zwei Schritten. Zunächst sollte der Trader die Handelszeit und die Art des Signals festlegen, die ihm vorschweben. Die Handelszeit wird von einer Startzeit (zum Beispiel 09.00 Uhr) und einer Endzeit definiert (zum Beispiel 12.00 Uhr). Der Trader gibt in der Designerleiste einfach 0900 und 1200 ein. Will er durgehend handeln, gibt er 0 und 2359 ein.

Signaltyp und Kerzengruppe bestimmen

Als nächster Schritt muss er den Signaltyp bestimmen. 1 steht für ein Kaufsignal, 2 für ein Verkaufssignal. Schließlich muss er die Kerzengruppe definieren, von denen er ein Signal bekommen möchte. Es sind bis zu vier Kerzengruppen möglich. Gruppe 1 ist immer die älteste Gruppe, Gruppe 4 die aktuellste. Als Beispiel schauen wir ein Signal im DAX-Index an.

DAX-Index, 15-Minuten-Chart

Chart Dax

In diesem Beispiel hat der Trader als Signal links in der Designerleiste 4 aufeinanderfolgende weisse (bullishe) Kerzen vordefiniert. Da diese 4 Kerzen in  der gleichen Größe sein sollten, setzt der Trader die 4 Codes mit 111x, wobei x sich auf die Größe bezieht. In dem Beispiel hat der Trader die maximale Größe 9 gewählt. Von daher werden die Codes auf 1119 eingestellt (Pfeil). Der NanoTrader erkennt das Signal dadurch, dass er den Hintergrund der Formation grau färbt. Ist das Signal wie in diesem Fall im DAX bestätigt, kann der Trader ein Long-Signal eingehen.

DAX, 15-Minuten-Chart

Chart Dax

In dem zweiten Beispiel wählte der Trader vier bearishe (schwarze) Kerzen gefolgt von zwei bullischen (weissen) Kerzen. Demnach wären die Codes in diesem Beispiel 4229 und 2110. Auch hier wird die vom Trader erdachte Formation im Chart grau gefärbt. Nach Abschluss der Formation konnte ein Kaufsignal eingegangen werden.

DAX-Index, 15-Minuten-Chart

Chart Dax

In dem dritten Beispiel wählte der Trader zwar die gleiche Formation wie im Beispiel 2, er änderte aber die Größe der bullishen Kerzen. Diese sollten weniger als die Hälfte der Größe der bearishen Kerzen betragen (also 4/9). Als Folge dieser Änderung lauten die Codes in der Designerleiste 4229 und 2114. Beim Abschluss dieser Formation konnte auch hier eine erfolgreiche Kaufposition eingegangen werden.

Fazit:

Dank dieses Tools kann der Trader im NanoTrader sämtliche Kerzenformationen implementieren und testen. Auf dieser Weise kann er völlig neue Strategien entwickeln, über die nur er die „Codes“ verfügt. Selbstverständlich können die Parameter jederzeit geändert und der Marktvolatilität angepasst werden. Zum Schluss kann der Trader seine neue Formation auf allen Märkten entweder semi-automatisch oder vollautomatisch traden.

Die vollständige Beschreibung des Tools finden Sie hier:   https://www.whselfinvest.de/de/trading_tools_plattform_cfd_forex_futures_signal_signale_05_candlesticks_kerzenformationen.php

 

 

10 essentielle Stop Orders für Trader  Technische Analyse: der RSI Indikator  Trading: Aktives traden des DAX

 

Ihnen gefällt der Inhalt unserer Webseite?
Registrieren Sie sich, um kostenlos einmal im Monat per E-Mail eine Übersicht aller neuer Artikel und Trading-Ideen zu erhalten. Jeden Monat veröffentlichen wir mindestens 4 Artikel.