Trading Signal: Trendumkehr mittels Heikin Ashi

Trading Signal: Trendumkehr mittels Heikin Ashi

 

Trendumkehr rechtzeitig identifizieren

Der Traum vieler Trader ist es, eine Trendumkehr rechtzeitig zu erkennen und sich dementsprechend zu positionieren. Das beste Werkzeug für eine solche Trading-Strategie ist daher der Einsatz eines verlässlichen Trendindikators. Für die hier vorgestellten Signale benutzen wir den Heikin Ashi-Chart, der im Grunde ein Trendindikator und Chart-Art in einem ist.

Farbänderung bedeutet oft Ende des Trends

Der große Vorteil von Heikin Ashi-Charts ist die visuelle Glättung des Kursverlaufs. Während Candlesticks in einem steigenden Trend durchaus bearishe Kerzen zeichnen, ist dies beim Heikin Ashi-Chart meistens nicht der Fall. Seine Kerzen wechseln erst dann ihre Farbe, wenn eine richtige Richtungsänderung stattfindet. Das macht ihn für den Zweck früher Identifizierung einer Trendumkehr sehr geeignet. Zudem sind die Signale auf allen Zeiteinheiten und Instrumente anwendbar.

FDAX, 15-Minuten-Chart

FDAX Heikin Ashi Chart

 

In diesem Beispiel aus dem FDAX sehen Sie im oberen Chart eine Candlestick-Darstellung. Im unteren Twinchart dagegen wird der Heikin Ashi-Chart als Trendindikator benutzt, allerdings in einer Voreinstellung von 5x des Hauptcharts, also 75 Minuten. Klar zu sehen ist, dass die Heikin-Ashi-Darstellung die Grundtendenz des Hauptcharts deutlich erfasst und kleine Gegenbewegungen negiert.

Zwar dauerte es etwas bis nach der Trendumkehr (von Long auf Short) das Short-Signal kam (roter Pfeil); dafür war es zuverlässig und erbrachte einen ordentlichen Gewinn. Die Standard-Einstellung im Nanotrader ist einfach. Drei bullishe Kerzen gefolgt von 2 bearishen ergibt ein Shortsignal. Diese Voreinstellung kann vom Trader natürlich nach Belieben geändert werden.

FDAX, 15-Minuten-Chart

FDAX Heikin Ashi Chart

Das zweite Beispiel wieder aus dem FDAX zeigt zwei Signale. Das erste, ein Shortsignal (roter Pfeil) war nicht erfolgreich. Hier generierte der Indikator das Signal zu spät. Dafür war dann das nächste Signal (grüner Pfeil) sehr gut. Die Regel für ein Long-Signal lautet: zeichnet der Heikin Ashi-Chart drei bearishe Kerzen gefolgt von 2 bullishen dann wird ein Kaufsignal generiert. Dieses Signal war gut für 300 Punkte im FDAX (7500 Euro pro verhandelter Kontrakt).

Gute Ergebnisse in Trendmärkten

Die beiden Beispiele illustrieren die Stärken und die Schwächen dieses Trendumkehr-Signals sehr gut. Wie nicht anders zu erwarten wird die Signalgebung bei klaren Trends gut abschneiden, bei weniger guten Trends schlecht. Auch in Seitwärtsmärkten werden öfter Fehlsignale entstehen, die sich auf die Profitabilität des Systems negativ auswirken werden.

Seitwärts-Ranges herausfiltern

Es ist von daher unerlässlich, dass der Trader, der den Heikin Ashi-Chart als Trendumkehr-Indikator einsetzen möchte, zusätzliche Filter benutzt, um vor allem Seitwärts-Ranges rechtzeitig zu erkennen. Zudem sollte er versuchen, die erfolgreichen Signale voll auszunutzen. Er wird die großen Gewinner brauchen, um die gelegentlich auftauchenden Verlierer zu kompensieren.

Dem Trend folgen!

Der Trader sollte dem Heikin Ashi-Trendindikator im Twinchart von daher ohne Wenn und Aber folgen. Ist er Short, und der Heikin Ashi-Chart produziert weitere bearishe Kerzen, hat er keinen Grund, den Trade zu beenden, egal, was im Hauptchart geschieht. Bringt der Trader diese Disziplin tatsächlich auf, kann das Heikin Ashi-Signal zu einem sehr profitablen Trading-System mutieren.

Die vollständige Beschreibung des Signals finden Sie hier:  https://www.whselfinvest.de/de/trading_tools_plattform_cfd_forex_futures_signal_signale_01_heikin_ashi_trend.php

 

 

10 essentielle Stop Orders für Trader  Technische Analyse: der RSI Indikator  Trading: Aktives traden des DAX

 

Ihnen gefällt der Inhalt unserer Webseite?
Registrieren Sie sich, um kostenlos einmal im Monat per E-Mail eine Übersicht aller neuer Artikel und Trading-Ideen zu erhalten. Jeden Monat veröffentlichen wir mindestens 4 Artikel.