Die wichtigsten Märkte für Trader: Dow Jones, S&P 500, Nasdaq

Die wichtigsten Märkte für Trader: Dow Jones, S&P 500, Nasdaq

 

Die US-Aktienmärkte haben eine lange und erfolgreiche Historie. Diese reicht für den Dow Jones bis ins 19. Jahrhundert zurück. Der Startschuss fiel im Jahr 1884, als Charles Dow zusammen mit Edward Jones erstmals einen Index, bestehend aus damals 11 Aktien, veröffentlichte. Es war der erste Aktienindex der Welt.

Offiziell startete der Dow Jones im Jahr 1896. Er enthielt 12 Aktien und wurde einfach anhand des Mittelwerts der enthaltenen Kurse berechnet. Die ursprünglichen Transportunternehmen des 1884er Dow Jones wurden in einem eigenen Index, dem heutigen Dow Jones Transportation Average, fortgeführt.

Seit 1928 umfasst der Dow Jones 30 Aktien. Der Index wird bis heute nach der ursprünglichen Methode als Kursindex berechnet, indem zunächst die Summe aller enthaltenen Aktienkurse gebildet wird. Allerdings hat sich der Divisor geändert, durch den diese Summe geteilt wird, um notwendige historische Anpassungen durch Kapitalmaßnahmen oder den Austausch enthaltener Aktien zu berücksichtigen.

Der Dow Jones ist einer der wichtigsten Indizes der Welt. Trotz der nicht zeitgemäßen Berechnung als Kursindex wird er von vielen Marktteilnehmern beobachtet, obwohl inzwischen auch ein Performanceindex des Dow Jones existiert. Die Entscheidung, welche Unternehmen im Dow Jones enthalten sind, unterliegt nach wie vor dem Herausgeber des Wall Street Journal und nicht objektiven Kriterien wie bei anderen Leitindizes.

Die eigentliche US-Benchmark ist heute der S&P 500. Er enthält die 500 größten US-Unternehmen und ist ebenfalls in der Kursindex-Variante verbreitet, obwohl auch ein Performanceindex existiert. Die Gewichtung der Aktien im S&P 500 erfolgt nach Marktkapitalisierung. Dies gilt auch für den marktbreiten Russell-Index, der insgesamt 3000 Aktien umfasst. Die größten 1000 bilden den Russell Large Cap Index, die kleinsten 2000 Werte den Russell Small Cap Index.

Eine wichtige Benchmark ist der Technologieindex Nasdaq. Hier ist vor allem der Nasdaq-100 zu nennen, der die 100 größten Werte aus dem mehr als 3000 Aktien umfassenden Nasdaq Composite enthält. Gegenüber anderen Börsen begann der Handel an der Nasdaq erst vergleichsweise spät, im Jahr 1971. Allerdings war die Nasdaq weltweit die erste elektronische Börse.

Die genannten US-Märkte sind für Trader weltweit relevant. Die Indizes sind sehr liquide und über Instrumente wie CFDs, Futures oder Optionen handelbar, die in der Regel geringe Spreads und Margin-Sätze aufweisen. Innerhalb der Indizes bietet sich Tradern eine riesige Auswahl an Einzelaktien, von denen ebenfalls viele liquide und zu günstigen Konditionen handelbar sind.

 

B1) Wochenchart Dow Jones

Dargestellt ist der Kursverlauf der Dow Jones seit 2013.

Tages Chart Dow Jones Index

Quelle: WH SelfInvest, Nano Trader

 

 

 

 

10 essentielle Stop Orders für Trader  Technische Analyse: der RSI Indikator  Trading: Aktives traden des DAX

 

Ihnen gefällt der Inhalt unserer Webseite?
Registrieren Sie sich, um kostenlos einmal im Monat per E-Mail eine Übersicht aller neuer Artikel und Trading-Ideen zu erhalten. Jeden Monat veröffentlichen wir mindestens 4 Artikel.