Das Trading Tagebuch, Ihr bester Freund?

"Zeigen Sie mir einen Händler, der ein detailliertes Trading-Tagebuch führt und ich zeige Ihnen einen profitablen Trader." Alexander Elder, US Trading-Coach.

Fast niemand zweifelt heute über die Vorzüge eines Trading Tagebuchs. Der Händler verwaltet in seinem Tagebuch ganz ordentlich alle Geschäfte, die er gemacht hat: Einstieg, Ausstieg, Positionsgröße, Gewinn und Verlust, systematisch, alles von Tag zu Tag.

Die Vorteile liegen auf der Hand: Sie erhalten einen systematischen Überblick über Ihre Ergebnisse, und dies wöchentlich, monatlich oder vierteljährlich. Das Tagebuch wird Ihnen beibringen, in statistischen Abfolgen zu denken. Nicht der Einzeltrade (in der Regel der aktuelle Trade) ist wichtig, sondern eine Reihe von vielen Trades über einen bestimmten Zeitraum wird Ihnen klar machen, ob Sie eine Trading-Methode entwickelt haben, die langfristig profitabel sein kann.

Das Tagebuch, vorzugsweise in einer ordentlichen Excel-Tabelle, liefert Ihnen eine ganze Reihe von statistischen Kennzahlen über Ihr Trading.

Hier ein kurzer Überblick:

 - Durchschnittlicher Gewinn pro Trade
 - Durchschnittliche Dauer einer Transaktion
- Durchschnittlich erzieltes Chance/Risiko-Verhältnis
 - Trefferquote
 - Trefferquote Long / Short-Position
- Größter Gewinner / Verlierer pro Woche, pro Monat

Die Frage ist natürlich, ob Sie wirklich wissen möchten, was Sie da gerade tun. Tatsache ist, dass alle Top-Trader ein Tagebuch haben und damit ihre Resultate analysieren. So sind sie immer up to date. Das Tagebuch sagt ihnen, ob ihre Strategie im aktuellen Markt immer noch funktioniert oder wie gut bzw. wie schlecht sie funktioniert. Sie wollen genau wissen, wie gut sie sind und natürlich, was verbessert werden könnte. Ob eine bestimmte Strategie in der aktuellen Marktphase verändert oder gar abgesetzt werden sollte.

Das Trading Tagebuch ist in der Tat Ihr bester Leher. Niemand kann Ihnen besser zeigen, ob Sie auf dem richtigen Weg sind, weil eine Tagebuch eigentlich mehr über Ihr Trading weiß als Sie selbst.

Was können Sie lernen oder verbessern?

- Die Dauer der Verlusttrades ist ebenso lang oder sogar länger als die Gewinntrades
 - Zu viele Long-Positionen in einem fallenden Markt oder umgekehrt
- Profitabilität in seitwärts tendierenden Märkten und Trendmärkten
- Die Tendenz, zuviel der angehäuften Gewinne mit einigen wenigen Verlusttrades wieder abzugeben.

Sie sehen, es handelt sich um unbezahlbare Informationen. Kein Buch, keine Informations-Website, ja nicht einmal ein persönlicher Trainer kann Ihnen so genau sagen, was Sie gerade machen. Nichts kann Ihnen deutlicher machen, ob Ihre Methode eine Strategie mit Aussicht auf Erfolg ist.

 

10 essentielle Stop Orders für Trader  Technische Analyse: der RSI Indikator  Trading: Aktives traden des DAX

 

Ihnen gefällt der Inhalt unserer Webseite?
Registrieren Sie sich, um kostenlos einmal im Monat per E-Mail eine Übersicht aller neuer Artikel und Trading-Ideen zu erhalten. Jeden Monat veröffentlichen wir mindestens 4 Artikel.