Anzeige der Charts

Linien

Chart Grafik Linien Trader

Sie sehen hier nacheinander den gleichen Markt, nämmlich den Tageschart vom EUR/USD Forexpaar von März bis Oktober 2012, aber in verschiedene Ansichten und Charttypen. Wir fangen mit der einfachsten Chart Wiedergabe an: Linien. Liniencharts verbinden nur die Schlusskurse des Markts (oder eine Aktie). Sie bekommen also keine Informationen bzgl. der Preisaktion während des Zeitframes. Im Gegensatz zu den anderen Charttypen bekommen Sie den Hoch- und Tiefstkurs des Handelstages nicht zu sehen. Der Chart zeigt deswegen auch keine Körper oder Kerzen an.

OHLC

Chart Grafik OHLC Trader

OHLC-Charts steht einfach für Open, High, Low und Close eines jeweiligen Handelstags. Wir erhalten hier also schon viel mehr Informationen über die Handelsaktivität. Es ist eine der ältesten Chartanzeigen und wird noch immer durch sehr viele Trader weltweit benutzt. Einen Vorteil des OHLC ist, dass die Charts keine Körper haben. Man kann den Chart deswegen besser komprimieren und so mehr auf dem Bildschirm anzeigen lassen. Auf diese Weise erhält man eine längere Preisentwicklung. Die folgende Abbildung zeigt, wie die Anzeige genau zu interpretieren ist.

Chart Grafik OHLC Trader

Candlesticks

Chart Grafik Kerzen Trader

Kerzencharts oder Candlesticks sind sicherlich die am häufigsten verwendete Chartanzeige, um eine Preisentwicklung darzustellen. Aus den einfachen Grund, weil man hiermit die meisten Informationen erhält. Die Farbe der Kerze auf obigem Beispiel zeigt, wie der Euro gegenüber dem Vortag abschlossen hatt. Ist die Kerze rot dann war der Schlusskurs des Euro niedriger als der Schlusskurs von gestern. Ist die Kerze grün dann hat der Euro höher geschlossen als gestern. Auf dem Bild sehen Sie auch Ausläufer über- und unterhalb der Körper. Diese werden Schatten genannt. Das sind die höchsten und tiefsten Kursen des Tages. Den Schlusskurs bildet entweder die Oberkante oder die Unterkante des Körpers.

Chart Grafik Kerzen Trader

Heikin Ashi

Chart Grafik Heikin Ashi Trader

Heikin-Ashi-Charts sind besonders in den letzten Jahren einer breiten Öffentlichkeit bekannt geworden und Trader nutzen vermehrt diese Art der Darstellung für ihre täglichen Handel. Sie ähneln Candlesticks aber Sie werden sehen, dass die Chartanzeige optisch viel klarer ist. Dies ist so, da die Berechnung der Kerzen nicht genau dem OHLC folgt, sondern den Durchschnitt des vorherigen Tages nimmt. Deshalb bekommen Sie eine viel "glattere" Darstellung der Kurshistorie, und der aktuelle Trend wird einfach eindeutiger angezeigt. Man kann also sicher sagen, dass Heikin-Ashi Charts Chart und Indikator (für den Trend) in einem sind. Der Nachteil der HA-Charts ist, dass sie den Preis nicht genau anzeigen. Deshalb ist es immer ratsam, kurz auf einen Candlestick-Chart oder auf einen OHLC-Chart zu schauen.

 

10 essentielle Stop Orders für Trader  Technische Analyse: der RSI Indikator  Trading: Aktives traden des DAX

 

Ihnen gefällt der Inhalt unserer Webseite?
Registrieren Sie sich, um kostenlos einmal im Monat per E-Mail eine Übersicht aller neuer Artikel und Trading-Ideen zu erhalten. Jeden Monat veröffentlichen wir mindestens 4 Artikel.